Ferienhäuser und Ferienwohnungen clever im Internet buchen

postheadericon Ferienhäuser & Ferienwohnungen clever buchen

Schön soll es sein und natürlich günstig, – das Ferienhaus für den nächsten Urlaub. Doch ganz gleich, ob man nun eine Ferienwohnung auf der Insel Römo in Dänemark oder ein Ferienhaus Mallorca bucht, es empfiehlt sich, einige Grundsätze bei der Recherche und Buchung zu beherzigen. Sonst droht der lang geplante Urlaub nicht zum Traum, sondern zum Albtraum zu werden.

Wichtig ist zunächst, nicht das erstbeste Ferienhaus zu buchen. Selbst wenn die Annonce in der regionalen Tageszeitung ein viel versprechendes Foto eines Ferienhauses zeigt und der Anbieter scheinbar absolut seriös ist, sollte man vorab vergleichen. Auch der Blick in den farbenfrohen Hochglanz- Katalog eines Reisebüros bietet nicht unbedingt alle Informationen, die man vor der Buchung haben sollte.  Für eine möglichst umfassende Meinungsbildungsbildung bietet sich das Internet in geradezu idealer Weise an. Natürlich gibt es auch dort schwarze Schafe. Als sehr positiv zu werten ist aber eine neue, verbesserte Form der Transparenz von Leistungen und Preisen, die in dieser Form nur im Web möglich ist.

Preise vergleichen und Tiefpreisgarantien nutzen

Neben Preisvergleichssuchmaschinen haben einzelne große Hotel- und Ferienhaus-Vermittler ein ganz besonderes Angebot parat: die Tiefpreisgarantie. In der Regel bedeutet Tiefpreisgarantie für ein Ferienhaus, dass man tatsächlich den im Vergleich niedrigsten Preis dafür zahlen muss. Das funktioniert wie folgt: Angenommen, man bucht ein Ferienhaus für 1000,- Euro und entdeckt das gleiche Objekt auf einer anderen Webseite für nur 900,- Euro. Dann erstattet der Anbieter den Differenzbetrag, sofern für das Ferienobjekt von vorherein die Tiefpreisgarantie gewährt wurde. Schließlich will er den Kunden halten und eine Stornierung vermeiden.  Natürlich gibt es diese Garantie meist nur innerhalb eines vorab festgelegten Zeitrahmens, denn man müsste sonst Frühbucher-Tarife mit normalen Saisonangeboten vergleichen, was wirtschaftlich nicht möglich ist. Die Tiefpreisgarantie kommt unter verschiedenen Namen daher, und selbstverständlich empfiehlt es sich auch dabei, das Kleingedruckte zu lesen. Aber im Prinzip funktioniert dieses Angebot ausgezeichnet.

Ebenso interessant sind Frühbucher-, LastMinute- und Sonderangebote z. B.mit Urlaubsverlängerungen und kostenlosen Zusatzleistungen. Auch diese Optionen findet man bei Internet-Anbietern mit wenigen Klicks.

Transparenz durch Kundenmeinungen

Neben dem Preisvergleich können Meinungen ehemaliger Kunden sehr zu einer besseren Transparenz der Reiseangebote beitragen. Wenn auf einer Buchungsplattform gewährleistet ist, dass nur ehemalige Urlauber, die das Ferienobjekt kennen, eine Wertung dafür vornehmen dürfen, ist man schon auf der sicheren Seite. Manche Webseiten erlauben auch Wertungen durch anonyme Kunden oder Urlauber, die vorgeben, das Ferienhaus oder die Ferienwohnung schon besucht zu haben. Solche unsicheren Bewertungen sollte man natürlich mit Vorsicht nutzen.

Alles in allem ist der Reisende gut beraten, der die oft umfangreichen Informationen und Fotos zu einem Ferienhaus im Internet abruft und die Buchung nicht übereilt. Sich das Angebot samt der detaillierten Beschreibung auszudrucken, ist eine gute Idee und hilft vor allem im Streitfall, wenn das gebuchte Objekt nicht den Ansprüchen des Gastes genügte.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.