Urlaub Jütland

Artikel-Schlagworte: „Urlaub Jütland“

postheadericon Urlaub auf der Insel Jütland

Ein Urlaub auf Jütland führt Reisende auf die große dänische Halbinsel nördlich von Schleswig-Holstein. Im Dänischen wird für Jütland der Begriff Jylland verwendet. Hier kommen Besucher in den Genuss einer herrlichen Natur, geprägt von weißen Sandstränden, Meer, riesigen Wäldern, Mooren- und Heiden sowie zahlreichen Naturschutzgebieten.

Um die abwechslungsreiche Landschaft Jütlands bestmöglich genießen zu können sollte die Region zu Fuss oder mit dem Rad auf den sehr gut ausgebauten Radwanderwegen erkundet werden. Jütland oder Jylland, das sind vor allem die Regionen Djursland, Holmsland Klit, Nordjütische Insel, Nordjütland, Ostjütland, Südjütland und Samsö. Diese ziehen jährlich Besucher aus allen Teilen der Erde mit einem ganz individuellen Charme in ihren Bann.

Djursland

In Djursland können Urlauber neben wunderschönen Küstenregionen, in denen sich weiße Sandstrände, Steilfelsen, Buchten, und Kreidefelsen abwechseln auch von zahlreichen Sehenswürdigkeiten profitieren. Besonders interessant sind dabei die knapp 100 Kirchen von Djursland, die berühmte „Schlossruine von Kalo Vig“ sowie das „Grab von Hamlet“, der tragische Held eines der berühmtesten Werke Shakespearses. Bei einer Radtour durch das herrliche Flachland lassen sich zudem mehrere imposante Gutshäuser entdecken.

Djursland weiß auch mit einer großen Vielfalt an Freizeitaktivitäten zu überzeugen. Dabei lockt die Region neben Wanderern und Radfahrern auch Surfer, Golfspieler, Reiter und Angler an.

Holmsland Klit

Holmsland Klit, die Landenge zwischen Nordsee und Fjord, ist bekannt für endlose Dünen und Heidelandschaften. Dank kilometerlangen weißen Sandstränden zieht dieses Gebiet Dänemarks insbesondere Badeurlauber in seinen Bann. Wer nach Abwechslung vom Sonnenbaden sucht, sollte unbedingt das „Nordseeaquarium“, „Fischereimuseum“ sowie den Hafen von Hvide Sande besichtigen.

Auch das südlich von Hvide Sande gelegene Museum „Abelines Gard“ ist durchaus einen Besuch wert. Hier können Urlauber in das Leben der Landbevölkerung aus dem 19. Jahrhundert eintauchen.

Nordjütische Insel

Bei einem Ausflug in die als Nordjütische Insel bekannt Region empfiehlt sich insbesondere ein Besuch der nördlichsten dänischen Gemeinden Hirtshals und Skagen. Hier können Urlauber bestaunen wie die Ostsee und Nordsee aufeinandertreffen. Zudem können bei einem langen Strandspaziergang zahlreiche Robben bestaunt werden.

Nordjütland

Nordjütland fasziniert neben einer herrlichen Natur, mit dem wunderschönen „Leuchtturm Rubjerg Knude“ sowie der „Marup Kirche“. Die Region ist zudem bekannt für seine große Anzahl an exzellent ausgestatteten Ferienhäusern.

Ostjütland

In Ostjütland sollten unbedingt das „Trapholt Museum“ und das aus dem 13. Jahrhundert stammende „Kolding Hus“, welche sich in der Gemeinde Kolding befinden sowie die wunderschöne Altstadt von Aarhus besucht werden.

Südjütland

Südjütland beeindruckt mit der „Burg von Bredebro“, dem „Kloster in Logumkloster“ sowie dem „Heimatmuseum“ und „Schlossgarten“ von Tonder.

Samsö

Die vor der jütländischen Ostküste gelegene Insel Samsö ist dank idyllischer Dörfer, herrlicher Wälder, Fjorde und Sandstrände ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Hier können Urlauber wunderbar entspannen oder sich bei dem großen Freizeitangebot verausgaben.